top of page

Regenbogen News

Lesenacht

Am 19.1. sind viele Kinder in unsere Schule zur Lesenacht gekommen. Als erstes sind alle wild durch die Schule gerannt. Danach haben die Lehrer uns in die Aula gerufen. Die Schulleiterin hat eine Ansage gemacht und dann hat Frau Schlüter aufgerufen, wer in der ersten Leserunde zu wem geht. Jeder hat sich eine andere Geschichte angehört. Gelesen haben die Eltern. Als alle fertig waren, gab es ein großes Buffet. Danach wurden wieder alle zusammen getrommelt und Frau Schlüter hat nochmal vorgelesen wer zu wem geht. Diesmal aber für die zweite Leserunde. Im Anschluss an die zweite Leserunde sind alle nach Hause gegangen. Es war ein schöner Abend. Vielen Dank an die ganzen Eltern! 😊 Diese Geschichten wurden vorgelesen: Das Klugscheißerchen 🦙, Harry Potter und der Stein der Weisen 🧙‍♀,Die Schule der magischen Tiere 🦊, Das kleine böse Buch: unheimlich magisch 📕🧙‍, Gespensterspuk um Mitternacht 🕛, Die drei ??? Kids: ein Fall für die Superhelden 🦸🏼‍ Und noch ein paar mehr.

Adventssingen

Das Adventssingen findet vom ersten bis zum vierten Advent jeden Montag in der zweiten Stunde statt. Alle Kinder und Lehrer der Schule singen dann zusammen mit Frau Faryn und Frau Saure viele schöne Weihnachtslieder. Manche Kinder und Klassen führen etwas vor. Sie lernen zum Beispiel Lieder oder Gedichte auswendig und tragen sie der Schule vor oder spielen etwas am Klavier. Danach gibt es ganz viel Applaus. Es macht uns sehr viel Spaß und wir freuen und schon auf das nächste Jahr.

Weihnachtspäckchenkonvoi

In der vorletzten Woche war die vierte Klasse in der Aula und hat Päckchen für bedürftige Kinder zu Weihnachten gepackt. Da entstand zuerst ein großes Chaos, aber es war gut, dass wir viele Sachen zum Einpacken gespendet bekommen haben. Beim ersten Mal waren nur ein paar Kinder beim Päckchen packen dabei. Ein Mädchen hat nach dem ersten Tag wieder alles zurecht gelegt. Beim zweiten Mal war dann die ganze Klasse dabei. Dieses Mal ging es viel schneller. Wir konnten aus allen Spenden insgesamt 55 Päckchen packen. Danach wurden sie abgeholt. Es war ein großer Aufwand, aber trotzdem hat es uns viel Spaß gemacht. Zum Schluss haben wir als Belohnung Blumensamen bekommen.

Klassenfahrt nach Langeoog - Tag 5

Wir sind sehr früh aufgestanden, weil wir unsere Betten abziehen und die Koffer packen mussten. Danach mussten wir die Zimmer aufräumen und putzen. Dabei haben wir uns gegenseitig viel geholfen. Um 8:30 Uhr wurden die Koffer abgeholt und es gab Frühstück. Danach sind wir zum Wasserturm gegangen. Jeder der wollte, durfte eine steile Wendeltreppe hochgehen und die Aussicht genießen. Man konnte den Strand, das Meer und den Hafen sehen. Als letztes mussten wir zum Inselbahnhof gehen. Dann sind wir mit der Inselbahn zum Hafen gefahren und und haben die Fähre zurück genommen. Am Hafen haben wir die Koffer vom Kofferwagen zum Bus geschoben. Dann wurden wir mit einem Doppeldecker-Bus nach Hause gefahren. Auf der Rückfahrt haben viele Kinder geschlafen. Um 17 Uhr waren wir wieder in Schweicheln, wo wir schon freudig erwartet wurden.


Mein Tageshighlight: Fahrt mit der Fähre

Klassenfahrt nach Langeoog - Tag 4

Als wir aufgewacht sind haben wir gemerkt, das wir alle einen Abdruck von einem Stempel hatten. Manche Kinder hatten ihn auf der Hand, andere mitten im Gesicht oder sogar am Fuß. Wir haben uns sehr darüber gewundert. Dann sind wir frühstücken gegangen. Nach dem Frühstück haben wir unsere Zimmer für die Zimmer-kontrolle aufgeräumt. Danach sind wir für eine bestimmte Zeit in die Stadt gegangen. Die meisten Kinder haben sich ein Eis oder ein Andenken gekauft. Als wir von der Stadt zurück kamen haben wir Mittag gegessen. Nach dem Essen mussten wir sehr lange laufen, um zum Hafen zu kommen. Es waren über drei Kilometer. Als wir am Hafen angekommen sind, wollten einige Kinder zur Toilette gehen und etwas essen. Danach sind wir auf den Krabbenkutter gegangen und haben ein paar Informationen bekommen. Etwas später wurde das große Netz ausgeworfen. Wir haben Seesterne, Taschenkrebse, Krebse und eine Seespinne gefangen! Ein paar Kinder haben sich auch getraut, die Tiere auf die Hand zu nehmen oder anzufassen. Außerdem durften wir Krabben pulen und essen. Als wir vom Krabbenkutter runter kamen, sind wir zur Bimmelbahn gegangen, aber leider ist sie nicht gefahren. Dann mussten wir nochmal 3 km zurücklaufen. Als wir zu Hause waren, waren wir erschöpft, aber zum Glück gab es schnell Abendessen. Nach dem Abendessen mussten wir schon mit dem Kofferpacken anfangen. Etwas später haben wir uns im Gruppenraum versammelt. Wir haben Urkunden für den Sandburgenwettbewerb bekommen. Drei Gruppen haben den ersten Platz erreicht. Die anderen hatten alle einen zweiten Platz. Es gab natürlich auch Geschenke. Man durfte sich zwei Teile aussuchen und Bonbons nehmenm, wenn man einen ersten Platz erreicht hat. Wenn man einen zweiten Platz hatte, durfte man nur Bonbons nehmen. Jedes Kind hat einen kleinen Magnet mit einem Seehund von unserer Lehrerin bekommen. Danach haben wir noch Taschen bemalt. Die Taschen waren aus Stoff und wir konnten alle Erlebnisse von der Klassenfahrt darauf malen. Anschließend mussten wir schlafen gehen, aber zwei Kinder haben Wache gehalten, weil wir am Tag vorher abgestempelt wurden.

Tageshighlight : Die Kutterfahrt

Klassenfahrt nach Langeoog - Tag 3

Als erstes sind wir aufgestanden und haben direkt gefrühstückt. Nach dem Frühstück sind wir zum Strand gelaufen und haben einen Sandburgenwettbewerb gemacht. Manche Gruppen haben ihre Burgen mit Muscheln verziert, einen Graben gebuddelt oder eine Brücke aus Seegras geflochten. Nachmittags sind wir noch in die Stadt gegangen und  durften unser Taschengeld ausgeben. Danach sind wir wieder zurück ins Haus Lemgo gegangen und haben nach dem Abendessen noch einen Film geschaut oder Spiele gespielt. Anschließend haben wir unsere Taschenlampen geholt und sind zu einer Nachtwanderung aufgebrochen. Als wir ein bisschen gelaufen waren, wurden die Vierklässler plötzlich von einem Fasan erschreckt, der mitten auf dem Weg saß. Außerdem sind wir sind zum Strand gegangen und haben schon von Weitem das Meer gehört. Es war richtig toll.


Tageshighlight: Nachtwanderung

Klassenfahrt nach Langeoog - Tag 2

Nach dem Aufstehen gab es unser erstes Frühstück auf Langeoog. Zum Frühstück gab es Brötchen, Brot, Müsli und beliebigen Aufstrich. Außerdem konnten wir uns Möhren, Gurken und Paprika nehmen. Nach dem Frühstück haben wir uns ein Lunchpaket für das Mittagessen gemacht. Dafür gab es Obst und alles mögliche andere, sowie etwas Süßes. Nach dem Frühstück wurden die Betten und Zimmer aufgeräumt und kontrolliert. Danach haben wir einen Stadtrundgang gemacht und anschließend Mittag gegessen. Am Nachmittag haben wir in kleinen Gruppen eine Rallye gemacht. Es gab viele schwierige Fragen. Als nächstes waren wir am Strand. Dort war Ebbe und fast alle Kinder waren im Priel. Deswegen hatten später einige Kinder Wasser in ihren Gummistiefeln. Als wir zu Hause waren, sind viele Kinder duschen gegangen und haben sich trockene Sachen angezogen. Danach haben wir Abendessen bekommen. Es gab Kartoffelbrei, Möhren, Erbsen und Würstchen. Nach dem Essen haben wir die Klassenfahrttagebücher ausgefüllt. Anschließend konnte man zwischen einem Filmabend oder einem Spieleabend wählen.


Mein Tageshighlight: Der Spieleabend

Klassenfahrt nach Langeoog - Tag 1

Die dritte und vierte Klasse der Grundschule Regenbogen haben sich um 7:45 Uhr beim Sportplatz versammelt, um zur Klassenfahrt nach Langeoog zu fahren. Der Bus kam leider viel zu spät. Um 8:20 Uhr kam dann ein Doppeldecker-Bus und hat uns abgeholt. Wir sind 4 Stunden mit dem Bus zum Hafen in Bensersiel gefahren. Im Hafen haben wir einen Seehund im Wasser gesehen. Dann mussten wir die Koffer in einen Container umpacken. Das war sehr anstrengend.
Danach sind wir auf die Fähre gegangen und haben uns einen Platz gesucht. Wir sind eine halbe Stunde mit der Fähre gefahren und haben in dieser Zeit gegessen und gespielt. Als nächstes sind wir in die Inselbahn umgestiegen und 5 Minuten bis zum Bahnhof gefahren. Bis zum Haus Lemgo mussten wir anschließend noch ein kleines Stück laufen. Am Eingang haben alle einen Kissenbezug eine Bettdecke und ein Bettlaken bekommen. Damit sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben unsere Kissen, Decken und Matratzen bezogen. Als wir mit dem Beziehen fertig waren, haben wir uns am Eingang versammelt und sind zum Strand gegangen. Dort haben wir Muscheln gesammelt. Als wir wieder im Haus Lemgo waren, haben wir uns ausgezogen, sauber gemacht und dann Abend gegessen. Es gab Tortellini mit Tomatensoße. Nach dem Abendessen haben wir ins Klassenfahrttagebuch geschrieben. Dann haben wir uns bettfertig gemacht und spätestens um neun Uhr mussten alle schlafen.


Tageshighlight: Der Seehund im Hafen

Herbstsingen

Jedes Jahr treffen sich alle Kinder der Schule zum Herbstsingen. Dann singen wir gemeinsam in unserer Sporthalle schöne Herbstlieder. Auch in diesem Jahr haben Frau Saure und Frau Faryn alles vorbereitet. Am 27.09. haben sich die JüL-Klassen und die Klassen 3 und 4 in der Sporthalle versammelt und mehrere Lieder zum Herbst gesungen. Frau Faryn hat dazu Gitarre gespielt. Auch der Schulchor hat etwas vorgetragen. Es hat uns viel Spaß gemacht.

Die Schulbücherei

In unserer Schule gibt es eine Schulbücherei mit sehr vielen Büchern. Alle Kinder der Schule dürfen sich hier Bücher ausleihen.

Wie lange kann man Bücher ausleihen?

Mann kann die Bücher 2 Wochen ausleihen.


Wie viele Bücher darf man gleichzeitig ausleihen?

Mann darf 3 Bücher gleichzeitig ausleihen.


Wer passt auf die Bücherei auf?
Frau Brings kümmert sich darum.

Wie viele Bücher gibt es in der Bücherei?
Selbst Frau Brings weiß das nicht.

Was glaubt ihr: Wie viele Bücher gibt es in der Schulbücherei?

Zu diesen Themen kann man Bücher ausleihen: Pferde, Conni, Olchis, Klassiker, Dinos, Haustiere, Fahrzeuge, Tiere, Burgen, Schiffe, Bahnhof, Lexika, King Kong


Mein Lieblingsbuch: Die Schule der magischen Tiere

bottom of page